erstellt von Stephan Waba für die Volkshochschule Floridsdorf

Endprodukt

Der nun vorliegende LernPfad unterscheidet sich in einem Punkt wesentlich von der eingangs erwähnten Anfangskonzeption: jegliche individuellen Elemente und Möglichkeiten der Kommunikation wurden ausgespart, da sich herausgestellt hat, dass daran kein Bedarf herrscht.

Das Endprodukt, das nun vorliegt, ist ein eigenständiger Begleiter zum laufenden Kursgeschehen, der TrainerInnen die Möglichkeit bietet, immer wiederkehrende Themen und Fehlerquellen aus dem Unterricht auszulagern, ganz so, wie dies anfangs konzipiert wurde.

Probleme, die so individuell sind, dass sie von den Modulen des LernPfads nicht erfasst werden, sind wie bisher im Unterricht zu behandeln. Der Zeitgewinn durch das Wegfallen von Standardthemen ist trotzdem beträchtlich.